. .
Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Google Adsense

Archiv nach Tag: 16/05/2017

Lexikon der Meeres- und Süßwasserfische

Neues Lexikon der Meeres- und Süßwassertiere. Was es da nicht alles gibt. Von Spritzwürmern, den Manteltieren, Chimären und Glanzfischen, Schon gekannt, die Hakenrüssler?     Oftmals verspricht der Umschlag, das Cover eines Buches, mehr als der Inhalt wiedergibt. Eine trockene Angelegenheit ist das Lexikon dennoch nicht. Im Gegenteil. Im Buch mit dem Titel „Was schwimmt denn da“ ist ein Lexikon der Meeres- und Süßwassertiere entstanden das für Kleine und Große eine Fülle an Informationen wiedergibt was sich so im Bereich der Gewässer bewegt. Einige sind bekannte, andere wiederum bedürfen der näheren Betrachtung und sind text- sowie bildlich in hervorragender sowie verständlicher Art

Weiterlesen

Kalium Natrium was ist für den Menschen wichtig?

Mineralien Kalium und Natrium.     Der Mensch benötigt in besonders ausgewogener Form der Ernährung vor allem der mit entsprechenden Mineralien um das Leben zu erhalten und Funktionen wie die der Zellen und des Nervensystems, abgewogen nach „Bedarf“ reagieren zu lassen. Was ist Kalium? Es handelt sich um ein sehr leichtes Kalimetall mit der Ordnungszahl 19 des periodischen Systems, einem spezifischen Gewicht von 0,865 und kommt in natürlicher Form in Verbindungen mit Kalisalzen vor. Für den Menschen muß es entsprechend zubereitet werden und kann u.a. in Form von Tabletten nach entsprechender Laborprüfung des Blutes festgestellt werden. Auch Lebensmittel, speziell Gemüse und hier

Weiterlesen

Heil- und Küchenpflanze Fieberklee?

Heil- und Küchenpflanze Fieberklee?

Fieberklee, einmal gesehen, nie mehr vergessen. Zunächst sei erwähnt: Die Pflanze Fieberklee und deren Namen ist irreführend. Sie hat nichts, aber auch garnichts mit Fieber oder dessen Behandlung auch nur annähernd zu tun. Doch woher kommt dann die Namensgebung? Es gibt viele volkstümliche Namen zum Fieberklee. So soll im Volksmund als Biberklee, Bitterklee, Dreiblatt, Monatsblume, Scharbocksklee, Sumpfklee, Wasserfieberkraut, Zottelblume, oder Ziegenlappen, benannt sein. Zu finden ist Fieberklee auf der nördliuchen Hemisphäre in bzw. an Gräben, den Moor- und Sumpfgebieten, Teichufern,  aber auch auf nassen Wiesen, bis zu 30 Zentimeter aufrecht wachsenden Pflanzen. Auch im Gartenteich kann man sie bisweilen sehen.

Weiterlesen